Ihr Traumurlaub auf der Sonneninsel Fuerteventura in Jandia (Morro-Jable) und Costa Calma.

Immobilien kaufen Fuerteventura Ablauf

Der Ablauf beim Kauf einer Immobilie auf Fuerteventura ist sehr einfach. Wenn Sie auf Fuerteventura eine Immobilie kaufen möchten, besonders in der deutsprachigen Region im Süden der Insel, in Costa Calma, oder in Jandia (Morro Jable), ist es ratsam sich an einen Immobilienmakler zu wenden, der auch Deutsch spricht. Appartements und Häuser werden relativ viele zum Kauf angeboten. Die Preisspanne beim Kauf einer Immobilie, bewegt sich zwischen 70.000,- Euro, für ein kleines Ferienapartment ohne Meerblick, 220.000,- Euro für einen Bungalow mit Pool und bis zu 500.000,- für eine freistehende Villa. Als Faustregel gilt, dass eine Immobilie auf Fuerteventura immer teurer wird, je näher dieses Objekt am Ozean und Strand liegt. Die Immobilienpreise auf Fuerteventura sind fair bewertet und steigen kontinuierlich. Eine Immobilie auf Fuerteventura ist immer eine hervorragende Investition. Der Immobilienmarkt auf Fuerteventura blieb auch von der Finanzkrise verschont.

Immobilienkauf Kanaren Ablauf

Nachdem Sie die passende Immobilie gefunden haben und sich für den Kauf der Immobilie auf Fuerteventura entschieden haben, müssen Sie noch einige rechtlich vorgesehen Schritte durchführen.

  1. Steuernummer beantragen: Sie müssen um eine Immobilie zu erwerben eine spanische Steuernummer beantragen (N.I.E. Nummer). Dieses können Sie selbst tun, aber in der Regel beauftragt man eine Dienstleistungsfirma (Assessoria) mit diesem Schritt.
  2. Bankkonto eröffnen: Wenn die N.I.E. Nummer vorliegt (meist in weniger als einer Woche) können Sie ein spanisches Konto eröffnen, von welchem Sie den Kaufpreis der Immobilie überweisen können.
  3. Privatschriftlicher Kaufvertrag: Nachdem Sie sich mit dem Verkäufer über den Kaufpreis des Objektes geeinigt haben, wird der privatschriftliche Kaufvertrag aufgesetzt und unterzeichnet. Dieser regelt neben der Kaufsumme und der Höhe der Anzahlung, auch die Zeitspanne, bis zu welchem Zeitpunkt der notarielle Vertrag unterzeichnet werden muss.
  4. Leistung der Anzahlung: In der Regel werden in dem Kaufvertrag 10 Prozent der Kaufsumme der Immobilie, als Anzahlung festgelegt. Diese müssen dann innerhalb von 7 Tagen an den Käufer (oder den Treuhänder des Immobilienmaklers) überwiesen werden.
  5. Prüfung auf Schuldenfreiheit: bis zum Notartermin, wird beim Kauf über einen Immobilienmakler, geprüft ob das Objekt schuldenfrei ist und ob noch andere Besitzer eingetragen sind. Sollten Sie privat kaufen, wird dringend empfohlen diesen Schritt durch einen Anwalt durchzuführen.
  6. Notarvertrag: der Notartermin legalisiert Ihren Kaufvertrag und hier wird auch die vollständige Begleichung des Kaufpreises fällig. Wenn der Notarvertrag vorliegt, kann die Immobilie auf Ihren Namen beim Katasteramt eingetragen werden (wird aber nicht gesetzlich vorgeschrieben).

Nebenkosten Kauf Immobilie Fuerteventura

Neben dem tatsächlichen Kaufpreis einer Immobilie auf Fuerteventura, fallen auch noch einige Nebenkosten an, die nicht unerheblich sind.
Grob geschätzt kann man noch ungefähr 8 Prozent der Kaufsumme dazurechnen.

  • Notarkosten
  • Grunderwerbsteuer
  • Grundbuchgebühren
  • Katastergebühren
  • Honorar der Dienstleistungsfirma

Wenn Sie sich mit dem Verkäufer darauf einigen können, ist es empfehlenswert die Verbriefung der Kaufsumme (beim Notar) geringer anzusetzten, da die Nebenkosten von diesem Betrag berechnet werden. Dieses ist auch für den Verkäufer von Vorteil, da dieser entweder 21 Prozent Gewinnsteuer (als steuerlicher Resident), oder 3 Prozent der Kaufsumme (als nicht steuerlicher Resident) abführen muss. Dieses bedeutet also einen finanziellen Vorteil für beide Seiten, bei dem Immobilienkauf.

Die Provision für den Immobilienmakler (5 Prozent der Kaufsumme) trägt der Verkäufer.

Kostenlose Zähler und Statistiken für Ihre Website bei www.motigo.com